Verabschiedung von Ulrike Korn und Heidi Weiß aus der Vorstandstätigkeit

Verabschiedung von Ulrike Korn und Heidi Weiß aus der Vorstandstätigkeit

Verabschiedung von Ulrike Korn und Heidi Weiß aus der Vorstandstätigkeit am 10.07.2021 in Neustadt an der Weinstrasse.
Worte von Barbara Seubert
„Liebe Ulrike, liebe Heidi,
liebe Mitglieder
nachdem nun der Vorstand entlastet wurde, möchte ich die Gelegenheit nutzen, um den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Ulrike Korn und Heidi Weiß ganz persönlich und im Namen der Mitglieder der GTH DANKE zu sagen für die geleistete Arbeit.
Wenn ich versuche DANKE zu sagen für all das, was insbesondere Ulrike Korn in den letzten über 20 Jahren für die den Verein GTH geleistet hat, auch in ihrer Funktionen als Dozentin, Lehranalytikerin und Organisatorin der Kongresse uvm. dann lässt sich diese Dankbarkeit leider in Worten kaum ausdrücken.
Was wären die Kongresse ohne Deine Organisation gewesen, was wäre aus den Konsensseminaren und den vielen Mitgliederversammlungen und Symposien geworden, ohne Dein Wissen, ohne Deine an das gemeinsame Wohl denkende Art und ohne Dein Brückenschlagen zwischen den verschiedenen Polen und Stimmungen gewesen.
Es gäbe noch vieles zu erwähnen, und bestimmt kommt noch die ein oder andere Geschichte aus vor meiner Zeit in der GTH zum erzählen.
Auch Heidi Weiß stand der GTH seit über 10 Jahre, zuerst lange Jahre als Beirätin und dann tatkräftig als Mitglied des Vorstandes zur Verfügung.
In diesen Jahren dann auch als Dozentin und als Lehranalytikerin.

GRATIS Online-Kongress vom 12. – 18. Juli: „Aus der Erstarrung wieder in Fluss kommen“

GRATIS Online-Kongress vom 12. – 18. Juli: „Aus der Erstarrung wieder in Fluss kommen“

Aus der Erstarrung wieder in Fluss kommen

GRATIS Online-Kongress vom 12. – 18. Juli:“Aus der Erstarrung wieder in Fluss kommen“
Wenn wir die in einer bedrohlichen Situation mobilisierte Energie später nicht irgendwie entladen können, indem wir sie z. B. von uns abschütteln, bleibt sie im Nervensystem gefangen. Wir sind weiterhin im Alarmzustand. Diese im Nervensystem gebundene Überlebensenergie (laut Woltemade Hartman vorzugsweise in Körpergelenken und Körperfaszien gehalten) nennen wir Trauma.

Audiotorium GRATIS Online-Kongress vom 14. – 21. Juni: „Narzissmus, Grandiosität, Borderline und Psychosen

Audiotorium GRATIS Online-Kongress vom 14. – 21. Juni:  „Narzissmus, Grandiosität, Borderline und Psychosen

Audiotorium Netzwerk GRATIS Online-Kongress vom 14. – 21. Juni: „Narzissmus, Grandiosität, Borderline und Psychosen
Durch die Pandemie, die uns seit März 2020 in Atem hält, sind sehr viele Menschen aus dem Gleichgewicht geraten, und psychisch bedingte Verhaltensauffälligkeiten haben stark zugenommen. Audiotorium Netzwerk hat diesmal einen Themenbereich ausgesucht, von dem Herr Bernd Ulrich-Buff denkt, dass er für Sie da draußen im Feld hilfreich ist, denn auch wenn wir zurzeit etwas Luft holen können, ist die Krise noch nicht vorbei.
DIE GTH BEDANKT SICH SEHR, FÜR DIE MÖGLICHKEIT KOSTENLOS DARAN TEILNEHMEN ZU KÖNNEN!

17. – 26. Mai 2021 KOSTENLOSER ONLINE KONGRESS: Herz und Gehirn / Körper und Geist in Psychologie, Psychosomatik und den spirituellen Traditionen

17. – 26. Mai 2021 KOSTENLOSER ONLINE KONGRESS: Herz und Gehirn / Körper und Geist in Psychologie, Psychosomatik und den spirituellen Traditionen

17. – 26. Mai 2021 HERZ UND GEHIRN / KÖRPER UND GEIST IN PSYCHOLOGIE, PSYCHOSOMATIK UND DEN SPIRITUELLEN TRADITIONEN
Das Thema von zwei menschlichen Arten die Welt zu erfahren ist sowohl uralt, als auch ganz aktuell. Der Herzchirurg Dr. René Prêtre fasst es in seinem Buch „In der Mitte schlägt das Herz“ zusammen:
Auf kein Organ unseres Körpers hat (…) das vegetative Nervensystem größeren Einfluss als auf das Herz, so reaktionsschnell und so permanent aktiv.
Es ist dieser (alte) Mechanismus, durch den das Herz zum Resonanzkörper unserer Emotionen geworden ist, obwohl diese tatsächlich unserem Gehirn entspringen.

Webinar zur GTH Aus- und Weiterbildung H.I.T.T. ®

Webinar zur GTH Aus- und Weiterbildung H.I.T.T. ®

Verschoben! Verschoben! Verschoben!

„wer bin ich und wie sehen mich die anderen?“ Zu wissen, wer man ist und wie man wirkt – das sind wichtige Erkenntnisse im Leben.
Die Antworten darauf zu finden, ist allerdings nicht leicht. Oft gleicht es einem Prozess der auch durch diese Aus- und Weiterbildung für Sie oder Ihre Klient*innen ermöglicht werden kann.
Am 15. Mai 2021 findet ein weiteres Webinar zur GTH Aus- und Weiterbildungder statt. Wer Interesse an Hypno-Integrative Tiefenpsychologische Therapie H.I.T.T. ® hat, sich über die Ausbildunsginhalte und Struktur und über die kombinierte Online-Präsenzausbildung informieren möchte ist hier genau richtig.

48 – Die Welt nach Corona

48 – Die Welt nach Corona

MATTHIAS HORX
Die Corona-Rückwärts-Prognose: Wie wir uns wundern werden, wenn die Krise „vorbei” ist

Ich werde derzeit oft gefragt, wann Corona denn „vorbei sein wird”, und alles wieder zur Normalität zurückkehrt. Meine Antwort: Niemals. Es gibt historische Momente, in denen die Zukunft ihre Richtung ändert. Wir nennen sie Bifurkationen. Oder Tiefenkrisen. Diese Zeiten sind jetzt.
Die Welt as we know it löst sich gerade auf. Aber dahinter fügt sich eine neue Welt zusammen, deren Formung wir zumindest erahnen können. Dafür möchte ich Ihnen eine Übung anbieten, mit der wir in Visionsprozessen bei Unternehmen gute Erfahrungen gemacht haben. Wir nennen sie die RE-Gnose. Im Gegensatz zur PRO-Gnose schauen wir mit dieser Technik nicht »in die Zukunft«. Sondern von der Zukunft aus ZURÜCK ins Heute. Klingt verrückt? Versuchen wir es einmal:

Aktuelle Situation

Aktuelle Situation

Hilfsbereit zu sein, auf uns gegenseitig zu achten, ist jetzt mehr denn je das Gebot der Stunde.
Neben der gesundheitlichen Herausforderung legt die Corona-Krise auch dar, wie sehr der Mensch doch ein Beziehungswesen ist.
Zertifizierte GTH Therapeuten können auch in diesen Zeiten Hilfe anbieten.
Im Verlauf einer Krise kann sich auch die Frage auftun, was der kreative Anteil am Ganzen ist und gibt es dafür positive Aspekte?
In der H.I.T.T.® würden wir uns nach der Symbolik fragen, was stellt der Virus dar? Für jeden einzeln als Teil der Gesellschaft und für die ganze Gesellschaft?
Die GTH erinnert die aktuelle Situation u.a. daran, dass bereits im August 2018 über eine Erweiterung der Ausbildung mit Online-Webinare gesprochen wurde.
Nun zeigt sich deutlich, dass diese Idee, eine Online – Präsenz – Ausbildung voran zu bringen, an der Zeit ist.
Vielleicht gibt es auch einen Nebenschauplatz bei Ihnen, der einen positiven Aspekt zeigt?