48 – Die Welt nach Corona

48 – Die Welt nach Corona

MATTHIAS HORX
Die Corona-Rückwärts-Prognose: Wie wir uns wundern werden, wenn die Krise „vorbei” ist

Ich werde derzeit oft gefragt, wann Corona denn „vorbei sein wird”, und alles wieder zur Normalität zurückkehrt. Meine Antwort: Niemals. Es gibt historische Momente, in denen die Zukunft ihre Richtung ändert. Wir nennen sie Bifurkationen. Oder Tiefenkrisen. Diese Zeiten sind jetzt.
Die Welt as we know it löst sich gerade auf. Aber dahinter fügt sich eine neue Welt zusammen, deren Formung wir zumindest erahnen können. Dafür möchte ich Ihnen eine Übung anbieten, mit der wir in Visionsprozessen bei Unternehmen gute Erfahrungen gemacht haben. Wir nennen sie die RE-Gnose. Im Gegensatz zur PRO-Gnose schauen wir mit dieser Technik nicht »in die Zukunft«. Sondern von der Zukunft aus ZURÜCK ins Heute. Klingt verrückt? Versuchen wir es einmal:

Aktuelle Situation

Aktuelle Situation

Hilfsbereit zu sein, auf uns gegenseitig zu achten, ist jetzt mehr denn je das Gebot der Stunde.
Neben der gesundheitlichen Herausforderung legt die Corona-Krise auch dar, wie sehr der Mensch doch ein Beziehungswesen ist.
Zertifizierte GTH Therapeuten können auch in diesen Zeiten Hilfe anbieten.
Im Verlauf einer Krise kann sich auch die Frage auftun, was der kreative Anteil am Ganzen ist und gibt es dafür positive Aspekte?
In der H.I.T.T.® würden wir uns nach der Symbolik fragen, was stellt der Virus dar? Für jeden einzeln als Teil der Gesellschaft und für die ganze Gesellschaft?
Die GTH erinnert die aktuelle Situation u.a. daran, dass bereits im August 2018 über eine Erweiterung der Ausbildung mit Online-Webinare gesprochen wurde.
Nun zeigt sich deutlich, dass diese Idee, eine Online – Präsenz – Ausbildung voran zu bringen, an der Zeit ist.
Vielleicht gibt es auch einen Nebenschauplatz bei Ihnen, der einen positiven Aspekt zeigt?