„Welchen Einfluss hat die Corona-Pandemie auf die Kindesentwicklung?“ (Teil 1)

„Welchen Einfluss hat die Corona-Pandemie auf die Kindesentwicklung?“ (Teil 1)

„Welchen Einfluss hat die Corona-Pandemie auf die Kindesentwicklung?“ (Teil 1)
Artikel von Heidemarie Hofmann, GTH Dozentin und Lehranalytikerin, erschienen in der CO.med November 2021
Das Modell der Entwicklungsphasen nach Werner J. Meinhold hat sich in über 4 Jahr-zehnten therapeutischer Anwendung mit vielen schwerkranken Menschen in Praxen und Kliniken bewährt, wurde in seiner Fortentwicklung ständig präzisiert und ist das Ergebnis einer „integrativen tiefenpsychologischen Entwicklungslehre“. Ich würde es als das „Herz“ der Hypno-Integrativen-Tiefenpsychologischen-Therapie (H.I.T.T.®) bezeichnen, die bei nahezu allen körperlichen und seelischen Erkrankungen angewendet werden kann. Im vorliegenden Artikel bildet sie die Grundlage, um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Embryonen, Feten, Kleinkinder, Kinder und Jugendliche näher zu beleuchten und bietet konkrete Unterstützungsmöglichkeiten an.

Audiotorium GRATIS Online-Kongress vom 14. – 21. Juni: „Narzissmus, Grandiosität, Borderline und Psychosen

Audiotorium GRATIS Online-Kongress vom 14. – 21. Juni:  „Narzissmus, Grandiosität, Borderline und Psychosen

Audiotorium Netzwerk GRATIS Online-Kongress vom 14. – 21. Juni: „Narzissmus, Grandiosität, Borderline und Psychosen
Durch die Pandemie, die uns seit März 2020 in Atem hält, sind sehr viele Menschen aus dem Gleichgewicht geraten, und psychisch bedingte Verhaltensauffälligkeiten haben stark zugenommen. Audiotorium Netzwerk hat diesmal einen Themenbereich ausgesucht, von dem Herr Bernd Ulrich-Buff denkt, dass er für Sie da draußen im Feld hilfreich ist, denn auch wenn wir zurzeit etwas Luft holen können, ist die Krise noch nicht vorbei.
DIE GTH BEDANKT SICH SEHR, FÜR DIE MÖGLICHKEIT KOSTENLOS DARAN TEILNEHMEN ZU KÖNNEN!